Auf der Weser wurden drei Ruderer gerettet.

Auf der Weser wurden drei Ruderer gerettet.

Foto: Symbolfoto: Pleul/dpa

Blaulicht
Bremen

Vom Sturm überrascht: Ruderer kentern auf der Weser

Von nord24
22. Juni 2018 // 14:52

Drei Ruderer sind am Donnerstagnachmittag auf der Weser in Bremen gekentert. Der Sturm hatte die Sportler laut Polizei überrascht.

Wasserschutzpolizisten eilen zu Hilfe

Die Besatzung des Polizeibootes "Lesmona" wurde gegen 13 Uhr alarmiert. Das Sportboot war auf der Weser in Höhe der Einfahrt zum Neustädter Hafen gekentert. Die Wasserschutzpolizisten eilten den Wassersportlern mit voller Fahrt zu Hilfe.

Völlig durchnässt gerettet

Als sie am Unfallort ankamen, klammerten sich zwei Frauen und ein Mann an dem gekenterten Boot fest. Die Wasserschutzpolizei zog die Sportler aus dem Wasser. Das beschädigte Ruderboot nahmen die Retter längsseits und die drei Ruderer wurden mit warmen Decken versorgt. Alle waren zwar völlig durchnässt, aber offensichtlich unverletzt.

Der Sturm kommt plötzlich

Die 21 Jahre alten Wassersportler befanden sich auf einer mehrtägigen Ruderfahrt von Bückeburg nach Vegesack, als sie vom plötzlichen Sturm überrascht wurden und das Boot kenterte, heißt es von der Polizei.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6953 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram