Ein medizinischer Mitarbeiter mit Schutzmaske sprüht Desinfektionsmittel in einem Zug in Shenzhen in Südostchina.

Ein medizinischer Mitarbeiter mit Schutzmaske sprüht Desinfektionsmittel in einem Zug in Shenzhen in Südostchina.

Foto: Han_Yiming/FEATURECHINA/epa/dpa

Blaulicht

Wegen Lungenkrankheit: China kappt Verkehr aus Wuhan

Von nord24
23. Januar 2020 // 06:25

Die chinesische Regierung hat die besonders schwer von der neuen Lungenkrankheit betroffene Millionenmetropole Wuhan praktisch abgeriegelt. Wie das chinesische Staatsfernsehen berichtete, sollten ab Donnerstagmorgen Flüge, Zügen, Fähren und Fernbusse gestoppt werden. Bewohner Wuhans dürfen die zentralchinesische Stadt demnach nur noch unter Angabe besonderer Gründe verlassen.

WHO sieht noch keine gesundheitliche Notlage

Bis Donnerstag wurde das Virus bei 571 Menschen nachgewiesen, wie die chinesische Gesundheitsbehörde berichtete. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rief trotz der rasanten Zunahme von nachgewiesenen Infektionen mit dem neuen Virus vorerst keine "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" aus. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
188 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger