Eine angetrunkene Frau hat auf der A28 in Oldenburg erheblichen Schaden verursacht.

Eine angetrunkene Frau hat auf der A28 in Oldenburg erheblichen Schaden verursacht.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Blaulicht
Der Norden

Wie im Actionfilm: Angetrunkene Frau fährt über Leitplanke und Straßenschilder

Von Christoph Käfer
14. April 2017 // 18:10

Eine angetrunkene Autofahrerin hat in der Nacht zu Karfreitag für spektakuläre Szenen auf der Autobahn 28 in Oldenburg gesorgt. 

Auto kommt von Fahrbahn ab

Die 31 Jahre alte Autofahrerin aus Wiefelstede war mit ihrem Kia in Richtung Autobahndreieck Oldenburg-West unterwegs, als sie um 1.54 Uhr an der Anschlussstelle Haarentor nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Leitplankenfahrt in Schräglage

Die Frau überfuhr zunächst einen Leitpfosten und fuhr anschließend auf die an dieser Stelle aus dem Boden emporsteigende Leitplanke. Die 31-Jährige setzte ihre Fahrt trotzdem fort und fuhr in Schräglage - eine Seite des Autos auf der Leitplanke, die andere auf dem Boden - weiter.

Frau bleibt unverletzt

Dabei riss die Frau ein Geschwindigkeitsschild, eine solarbetriebene Warntafel und eine Notrufsäule mit sich. Die Frau blieb bei dem Unfall unverletzt.

Führerschein sichergestellt

Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von 1,01 Promille. Die Beamten stellten ihren Führerschein sicher. Der Gesamtschaden liege bei ungefähr 25.000 Euro.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2084 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger