Auf dem Güterbahnhof Gröpelingen sorgte ein defekter Kesselwagen für Chaos.

Auf dem Güterbahnhof Gröpelingen sorgte ein defekter Kesselwagen für Chaos.

Foto: Feuerwehr Bremen

Blaulicht
Bremen
Bremerhaven

Wieder Zugausfälle nach Ammoniak-Unfall auf Bremer Güterbahnhof

Von Matthias Berlinke
6. Februar 2018 // 14:58

Bahnreisende, die am Dienstagmorgen zwischen Bremerhaven und Bremen unterwegs waren, benötigten mal wieder jede Menge Geduld. Wegen eines defekten Güterwagens musste im Bereich Bremen-Gröpelingen der Schienenverkehr zwei Stunden lang komplett gestoppt werden.

Feuerwehr sperrt die Gleisanlagen

Zwischen 6.50 und 8.50 Uhr ging nichts mehr. Im Güterbahnhof Gröpelingen war hochgiftiges flüssiges Ammoniak aus einem Kesselwagen ausgelaufen. Die Feuerwehr sperrte daraufhin die Gleisanlagen in einem Radius von 100 Metern. Somit konnte auch kein Personenzug mehr rollen.

Kaputte Dichtung ist der Auslöser

Insgesamt waren drei Liter flüssiges Ammoniak ausgetreten. Der Giftstoff versickerte im Erdreich. Ausgelöst hatte das Unglück nach Angaben der Bundespolizei eine verschlissene Dichtung an einem Ventil am Kesselwagen.

Anwohner sind nicht in Gefahr

Die Feuerwehr reinigte den Unglücksort und erneuerte die Dichtung. Anwohner sollen zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen sein.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
44 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger