Die A27 musste für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden.

Die A27 musste für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Blaulicht
Cuxland

Wohnmobil mit Reifenplatzer auf der A27 - Fahrer erleidet Rippenbruch

Von nord24
21. Mai 2018 // 14:00

Schwerer Unfall mit einem Wohnmobil auf der A27 zwischen Schwanewede und Uthlede: Nach einem Reifenplatzer schoss das Fahrzeug in die Mittelschutzplanke, danach kam es auf dem Standstreifen zum Stehen. Der 74 Jahre alte Fahrer aus Stadthagen erlitt dabei einen Rippenbruch.

Frau und Enkelkind sind unverletzt

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Pfingstsonnabend gegen 15.30 Uhr. Die Frau des Fahrers und das Enkelkind blieben unverletzt. Trotzdem wurden alle drei Insassen vorsorglich nach Bremen-Nord ins Krankenhaus gebracht.

A27 muss voll gesperrt werden

Der Sachschaden belief sich auf rund 20.000 Euro. Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die A27 in Richtung Cuxhaven für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden. Es bildete sich ein längerer Rückstau.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1918 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger