Die Feuerwehr Bremerhaven musste in der vergangenen Nacht zu einem Großeinsatz ausrücken.

Die Feuerwehr Bremerhaven musste in der vergangenen Nacht zu einem Großeinsatz ausrücken.

Foto:

Blaulicht
Bremerhaven

Wohnungsbrand in Lehe: 10 Menschen müssen ins Krankenhaus

Von nord24
31. Januar 2017 // 07:23

In einem Mehrfamilienhaus in Lehe ist in der vergangenen Nacht ein Feuer ausgebrochen. 10 Bewohner mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Flammen greifen über

Um 23:30 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Brand in der Gnesener Straße gerufen. Beim Eintreffen der Kameraden brannte eine Wohnung im Erdgeschoss bereits komplett, die Flammen griffen schon auf die darüber liegende Wohnung über.

17 Menschen werden versorgt

Das Feuer konnte zwar schnell gelöscht werden, aber 10 Bewohner des Hauses mussten wegen des Verdachts auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt versorgte der Rettungsdienst 17 Menschen. An dem Großeinsatz waren mehr als 70 Einsatzkräfte beteiligt. Die Brandursache ist noch völlig unklar.

Das Haus ist zunächst nicht mehr bewohnbar

Die Polizei musste den Bereich absperren, weil sich zahlreiche Schaulustige versammelt hatten. Der Verkehr wurde umgeleitet und ein Bus wurde bereitgestellt, um kurzfristig die evakuierten Menschen unterzubringen. Das Haus ist durch den Brand zunächst nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner konnten inzwischen bei Angehörigen und Freunden unterkommen.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
1009 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger