In der Nacht zu Donnerstag verirrte sich ein Mann im Wulsdorfer Nebel.

In der Nacht zu Donnerstag verirrte sich ein Mann im Wulsdorfer Nebel.

Foto: Symbolfoto: Stratenschulte/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Wulsdorf: Mann irrt im Nebel durch die Straßen

Von nord24
20. Oktober 2016 // 18:30

Ein 82-jähriger hat sich in der Nacht zu Donnerstag im Nebel in Wulsdorf verlaufen. Der Senior wurde von Anwohnern bemerkt. Diese alarmierten die Polizei.

Aufmerksame Anwohner rufen die Polizei

Die Anwohner wurden gegen 3 Uhr auf den älteren Mann aufmerksam, der im Nebel durch die Straßen irrte. Die Beamten trafen den 82-Jährigen in Höhe des Vieländer Weges an. Der Mann war völlig durchnässt und unterkühlt. Seine Kleidung war mit Schlamm stark verschmutzt. Ein angeforderter Rettungswagen versorgte den Senior und brachte ihn in ein Krankenhaus. Seine Körpertemperatur war auf 35 Grad gesunken.

82-Jähriger wird vom Nebel überrascht

Die Polizei konnte den Sohn erreichen, der den Vater gleich in seine Obhut nahm. Es stellte sich heraus, dass sein betagter Vater am Dienstagnachmittag seinen Sohn besucht hatte. Auf dem Nachhauseweg hatte sich der ältere Herr bei rasch aufkommendem Nebel in Wulsdorf verlaufen und war vermutlich auch in einem Graben gelandet.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
169 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger