Der Zoll hat in Bremerhaven einen alten Jeep der US-Army mit Maschinengewehr sichergestellt.

Der Zoll hat in Bremerhaven einen alten Jeep der US-Army mit Maschinengewehr sichergestellt.

Foto:

Blaulicht

Zollbeamte stellen US-Army-Jeep mit Maschinengewehr sicher

Von nord24
9. Februar 2016 // 15:38

Zollbeamte haben in Bremerhaven einen historischen Jeep der US-Armee mit aufgesetztem Maschinengewehr sichergestellt. Es habe sich um ein funktionsfähiges Browning-Maschinengewehr vom Kaliber .50 gehandelt und damit um eine Kriegswaffe, teilte das Zollfahndungsamt Hamburg am Dienstag mit.

Geländewagen kam aus den USA und sollte in die Nähe von Hamburg

Das bereits am 8. Januar entdeckte Fahrzeug kam aus den USA. Der Geländewagen mit Waffe und Anhänger aus den 1940er Jahren sei für eine Firma vor den Toren Hamburgs bestimmt gewesen, die das Fahrzeug in ihrem Schauraum ausstellen wollte.

Ermittler durchsuchen nach dem Fund mehrere Privatwohnungen und Geschäftsräume

Wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz durchsuchten die Ermittler Anfang Februar mehrere Privatwohnungen und Geschäftsräume in Niedersachsen und anderen Orten in Norddeutschland. Es seien umfangreiche Beweismittel, auch in elektronischer Form, sichergestellt worden. Die Ermittlungen dauerten noch an, ein Sprecher des Zollfahndungsamtes wollte darum keine weiteren Einzelheiten nennen. Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz würden mit mindestens einem Jahr Haft bestraft, sagte er. (dpa)

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

11095 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram