Bei einer wilden Kneipenschlägerei in Lehe sind zwei Männer schwer verletzt worden.

Bei einer wilden Kneipenschlägerei in Lehe sind zwei Männer schwer verletzt worden.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Blaulicht
Bremerhaven

Zwei Schwerverletzte und Schneise der Verwüstung nach Kneipenschlägerei in Lehe

Von Christoph Käfer
12. Februar 2017 // 14:15

Ein Streit zwischen zwei Männern hat am Wochenende in Lehe ein böses Ende genommen. Die beiden Männer wurden dabei schwer verletzt. 

Mann sticht mit Messer zu

Die beiden 37 und 38 Jahre alten Männer sind nach Polizeiangaben am Sonnabendmorgen in einer Gaststätte in der Rickmersstraße aneinander geraten. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei eskalierte der Streit in einer handfesten Auseinandersetzung, bei der der 38-Jährige mit einem Messer auf seinen Kontrahenten eingestochen haben soll.

"Alles war durcheinander"

Als die Polizei gerufen wurde, hatte sich der 38-Jährige bereits eigenständig auf den Weg in ein Krankenhaus begeben. "Im Lokal lagen Scherben herum, alles war durcheinander, Stühle waren kaputt und abgebrochene Stuhlbeine lagen am Boden", sagte ein Polizeisprecher.

Messerstecher mit Kopfverletzungen

Eine Notärztin versorgte den 37-Jährigen, der anschließend ins Krankenhaus gebracht wurde. Der 38-Jährige zog sich Kopfverletzungen bei dem Streit zu, die ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Polizei ermittelt

Die Polizei hat den mutmaßlichen Messerstecher in der Zwischenzeit festgenommen. Nun ermitteln die Beamten, was die Ursache der Auseinandersetzung gewesen ist und wie es zu den gegenseitigen Verletzungen gekommen ist.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

972 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger