Die Feuerwehr rückte nach dem Quecksilber-Austritt mit einem Großaufgebot an.

Die Feuerwehr rückte nach dem Quecksilber-Austritt mit einem Großaufgebot an.

Foto: Stadt Wilhelmshaven

Blaulicht
Der Norden

Zwei Verletzte bei Gift-Alarm in Wilhelmshaven: Großeinsatz der Feuerwehr an Hochschule

Von Christoph Käfer
27. April 2017 // 20:00

Quecksilber hat an der Jade Hochschule Wilhelmshaven am Donnerstag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Zwei Personen wurden verletzt.

Schrank kippt um

Am Nachmittag kippte im Keller der Jade Hochschule aus bislang ungeklärter Ursache ein Schrank um, wodurch mit Quecksilber gefüllte Behälter zerbrachen. Das teilte die Stadt Wilhelmshaven mit.

Klinik muss dekontaminiert werden

Zwei Menschen wurden mit Atemwegsbeschwerden in ein Krankenhaus gebracht. Wie sich erst später herausstellte, hatten die beiden Verletzten Spuren des flüssigen, giftigen Stoffes an ihren Schuhen. Daher musste die Notaufnahme des Klinikums dekontaminiert werden. Patienten wurden in dieser Zeit in einer benachbarten Klinik versorgt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1593 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger