Beim Unfall auf der B211 bei Oldenbrok-Mittelort wurden zwei junge Menschen lebensgefährlich verletzt.

Beim Unfall auf der B211 bei Oldenbrok-Mittelort wurden zwei junge Menschen lebensgefährlich verletzt.

Foto: van Elten/261news

Blaulicht
Wesermarsch

Zwei junge Menschen nach Unfall auf B211 in der Wesermarsch in Lebensgefahr

Von Frank Lorenz
5. Januar 2020 // 10:50

Wie bereits vermeldet, hat es am Samstagabend in Oldenbrok-Mittelort auf der B211 einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Inzwischen hat die Polizei weitere Details veröffentlicht. Demnach wurden zwei Personen lebensgefährlich verletzt. 

Lastwagen übersehen

Wie die Polizei mitteilt, übersah gegen 21.03 ein 23-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Diepholz beim Einbiegen von der Rathausstraße auf die Bundesstraße 211 einen Sattelzug, der aus Oldenburg kommend in Richtung Brake unterwegs war.

Im Fahrzeug eingeklemmt

Es kam zu einer folgenschweren Kollision, durch die der Autofahrer und seine 19-jährige Beifahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurden und durch Rettungskräfte geborgen werden mussten.

Straße für fünf Stunden gesperrt

Beide erlitten lebensgefährliche Verletzungen und wurden mittels Rettungshubschrauber und Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Auch der Lastwagenfahrer wurde verletzt. Die Bundesstraße musste im Bereich der Unfallstelle während der Bergungsmaßnahmen für fast fünf Stunden vollgesperrt werden.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
2121 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger