Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein unter Alkoholeinfluss stehender Autofahrer hat am Sonntag die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und einen Unfall verursacht. Drei Menschen wurden dabei schwer verletzt.

Foto: Rehder/dpa

Blaulicht
Der Norden

A1: Alkoholisierter Autofahrer verusacht Unfall - drei Verletzte

Autor
Von nord24
16. Januar 2023 // 09:36

Drei schwerverletzte Menschen sind die Bilanz eines Trunkenheitsunfalls, der sich am Sonntag auf der A1 in Höhe der Anschlussstelle Bockel ereignet hat.

Kontrolle über Fahrzeug verloren

Ein 48-jähriger Autofahrer war gegen 16 Uhr mit seinem Opel in Richtung Hamburg unterwegs. Wie sich später herausstellte, stand der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss. Auf der regennassen Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr auf den vor ihm fahrenden VW Multivan einer 26-Jährigen auf.

Mehr als 1,3 Promille

Im weiteren Verlauf überschlug sich der Opel - der VW-Bus landete im Seitenraum. Der Unfallverursacher, seine 34-jährige Beifahrerin und die Fahrerin des Multivan zogen sich schwere Verletzungen zu. Einem Atemalkoholtest zu Folge stand der Fahrer des Opel bei dem Unfall mit mehr als 1,3 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss.

Vermutlich Führerschein gefälscht

Die Polizei vermutet zudem, dass sein georgischer Führerschein gefälscht sein dürfte. Im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall suchen die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen mögliche Zeugen des Vorfalls und bitten um Hinweise unter der Rufnummer 04282/59414-0.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen