Das Blaulicht eines Polizeiautos leuchtet

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen.

Foto: Patrick Seeger/dpa

Blaulicht

Autofahrer (63) provoziert Verkehrsteilnehmer und kassiert Prügel

Autor
Von nord24
24. Mai 2022 // 15:29

Ein 63-jähriger Autofahrer provozierte andere Verkehrsteilnehmer am Sonntag in Geestemünde. Das ließen die anderen Fahrer nicht auf sich sitzen.

63-Jähriger provoziert Verkehrsteilnehmer

Nachdem ein 63-jähriger Autofahrer am Sonntag in Bremerhaven-Geestemünde durch seine Fahrweise andere Autofahrer provozierte, eskalierte die Situation an einer Ampel. Die Fahrer stiegen aus und prügelten sich.

Schlägerei an der Kreuzung

Gegen 20 Uhr kam es zu der Auseinandersetzung an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Rheinstraße. Zuvor sei der Mann nach ersten Erkenntnissen der Polizei durch eine ruckartige Fahrweise aufgefallen und habe andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Zwei andere Autofahrer fühlten sich derart provoziert, dass sie bei der roten Ampel an der Kreuzung ausstiegen und auch der 63-Jährige verließ sein Auto. Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung und dann folgte körperliche Gewalt. Der 63-Jährige ging zu Boden und wurde leicht verletzt.

Keine Fahrerlaubnis

Als die Polizei den 63-Jährigen näher unter die Lupe nahm, stellte sie fest, dass er nach Alkohol roch und zudem keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Gegenihn wurden Strafanzeigen wegen einfacher Körperverletzung, Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. Die beiden anderen beteiligten Autofahrer erhielten Anzeigen wegen des Verdachts der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung. Um den Sachverhalt aufklären zu können, bittet die Polizei (0471/953-3167) um Zeugenhinweise. Wer am Sonntagabend kurz vor 20 Uhr die Fahrt des grauen Peugeots von Leherheide nach Geestemünde beobachtet hat oder gefährdet wurde, sollte sich ebenfalls melden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
238 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger