Weil er unterzuckert war, ist ein Autofahrer am Freitag in Brake starke Schlangenlinien gefahren. Er touchierte dabei mehrere Autos und gefährdete einen Fußgänger.

Weil er unterzuckert war, ist ein Autofahrer am Freitag in Brake starke Schlangenlinien gefahren. Er touchierte dabei mehrere Autos und gefährdete einen Fußgänger.

Foto: Scheschonka

Blaulicht
Wesermarsch

Brake: Mann (48) sitzt unterzuckert am Steuer und gefährdet Fußgänger

Von nord24
14. Juli 2019 // 12:15

Weil er unterzuckert am Steuer saß, hat ein 48-jähriger Mann aus Bremen am Freitag mit seinem Auto zwei geparkte Fahrzeuge beschädigt und einen Fußgänger gefährdet. Der Mann flüchtete vom Unfallort. Gegen ihn läuft ein Strafverfahren. 

Zwei Autos touchiert

Gegen 17.45 Uhr fuhr der 48-Jährige mit seinem 3er BMW durch die Lange Straße in Richtung Harrier Straße in Brake. Aufgrund einer Unterzuckerung touchierte er dort zwei am Straßenrand geparkte Autos. Der Mann fuhr in starken Schlangenlinien weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Autos abgeschleppt

Im Laufe der Weiterfahrt gefährdete er einen Fußgänger, der auf dem Gehweg unterwegs war. Die Fahrt endete schließlich, nachdem der Autofahrer auf ein weiteres geparktes Auto auffuhr. Beide hier betroffenen Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Führerschein beschlagnahmt

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen "Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge körperlicher Mängel" ein. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde beschlagnahmt.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
383 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger