Ein Streifenwagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht.

Ein 16-Jähriger wurde am Samstagabend in der Bahnhofsvorstadt von anderen Jugendlichen ausgeraubt, geschlagen und getreten.

Foto: Rehder/dpa

Blaulicht

Bremen: 16-Jähriger überfallen und schwer verletzt

Autor
Von nord24
19. Dezember 2022 // 09:21

Am Samstagabend wurde ein 16-Jähriger in der Bahnhofsvorstadt von anderen Jugendlichen ausgeraubt und dabei schwer verletzt.

Von Angreifern getreten

Der 16-Jährige war auf dem Weg in Richtung Überseemuseum, als er von fünf bis sechs Jugendlichen umringt wurde. Sie bedrängten ihn und forderten sogleich die Herausgabe seiner Bauchtasche samt Handy und Kopfhörern. Nachdem er die Sachen ausgehändigt hatte, schlugen und traten die Angreifer zusammen auf ihn ein.

Flasche auf dem Kopf zerschlagen

Anschließend zerschlug einer der Täter eine Glasflasche auf dem Kopf des Jungen. Dann flüchtete die Tätergruppe. Der 16-Jährige stieg in eine Straßenbahn, wo ihn eine Frau auf seine Verletzungen ansprach und daraufhin ins Krankenhaus fuhr. Der Jugendliche hatte eine stark blutende Kopfplatzwunde erlitten und muss stationär behandelt werden.

Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler suchen Zeugen und fragen: Wer hat in diesem Zusammenhang am Samstagabend im Bereich des Überseemuseums Ecke Hugo-Schauinsland-Platz gegen 19.30 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht?

Täter mit dunklem Teint

Die Täter wurden mit dunklem Teint, dunkler Bekleidung und ins Gesicht gezogenen Kapuzen beschrieben. Zeugenhinweise gehen jederzeit an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/362-3888. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen