Ein junger Mann hebt seine geballte Faust

Durch Faustschläge wurde der junge Mann verletzt. Seine Geldbörse konnte er festhalten und schließlich weglaufen.

Foto: Hildenbrand/dpa

Blaulicht
Bremen

Bremen: 20-Jähriger von drei Männern beraubt und geschlagen

Autor
Von nord24
25. Januar 2023 // 09:20

Am Montagabend beraubten drei Unbekannte einen 20 Jahre alten Mann in der Nähe des Mahndorfer Bahnhofs und verletzen ihn durch Faustschläge.

Gemeinsam auf Opfer eingeschlagen

Gegen 22:20 Uhr wartete der 20-Jährige am Bahngleis des Mahndorfer Bahnhofs und telefonierte. Eine Gruppe von drei jungen Männern sprach ihn an, ob er schon 18 sei und der Gruppe Zigaretten kaufen könne. Der Automat sei nur eine Straße weiter. Der Bremer folgte den Dreien in die Straße "Auf den Conroden". Dort bedrängte ihn das Trio und schlug gemeinsam auf den 20-jährigen Mann ein.

Durch Faustschläge verletzt

Durch die Faustschläge wurde der junge Mann leicht verletzt. Seine Geldbörse konnte er festhalten und schließlich weglaufen. Die Räuber erbeuteten einen kabellosen Kopfhörer und flüchteten unerkannt.

185 bis 190 Zentimeter groß

Die Tatverdächtigen sollen 185 bis 190 Zentimeter groß und etwa 20 Jahre alt sein sowie einen dunklen Teint haben. Alle drei wurden als schlank beschrieben und sollen Winterjacken getragen haben. Einer der Räuber habe blaue Jeans und weiße Sneaker getragen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt: Haben Sie den Überfall beobachtet oder die drei Tatverdächtigen vor oder nach der Tat gesehen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/3623888 entgegen.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
615 abgegebene Stimmen