Zwei Polizeibeamte stehen sich gegenüber

Am Dienstagabend wurde eine 21-jährige Frau von drei Männern überfallen, ausgeraubt und verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht

Bremen: 21-Jährige am Osterdeich überfallen und verletzt

Autor
Von nord24
21. Dezember 2022 // 15:20

Drei unbekannte Täter raubten am Dienstagabend eine 21 Jahre alte Frau in Mitte aus und flüchteten. Die Frau erlitt dabei Schnittverletzungen.

Mit Messer bedroht

Um 19:30 Uhr war die 21-Jährige am Osterdeich unterwegs, als sich etwa auf Höhe der Sielwall-Fähre drei unbekannte Männer von hinten näherten. Zwei hielten sie fest, einer bedrohte sie mit einem Messer und forderte sie auf Geld und Wertgegenstände herauszugeben.

Krampfanfall erlitten

Die Frau übergab Bargeld und Kopfhörer. Im weiteren Verlauf erlitt sie einen Krampfanfall und fiel in die Klinge des Täters. Dadurch erlitt sie Schnittverletzungen am Hals. Die drei Täter flüchteten, Passanten halfen der Frau und alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Die 21-Jährige musste mit ihren Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Alle Täter etwa 20 Jahre alt

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Sie waren alle etwa 20 Jahre alt und 175 bis 185 cm groß. Der Täter mit dem Messer hatte sich einen schwarzen Schal bis über die Nase gezogen und eine schwarze Kapuze auf. Der zweite Mann trug eine graue Mütze und eine schwarze Jacke, auch er hatte einen schwarzen Schal bis über die Nase gezogen.

Deutsch mit Akzent gesprochen

Der dritte Mann hatte ebenfalls einen Schal vor dem Gesicht und kurze, dunkle Haare. Die ersten beiden Täter sprachen Deutsch mit einem Akzent, den die 21-Jährige als arabisch beschrieb. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421/362-3888 entgegen.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
598 abgegebene Stimmen