Blaulicht auf Polizeifahrzeug

Auf dem Weg zu einem Supermarkt in der Sebaldsbrücker Heerstraße wurde ein 41-Jähriger von vier Männern überfallen, mit einem Messer verletzt und gegen den Kopf geschlagen.

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht
Bremen

Bremen: 41-Jähriger überfallen und mit Messer verletzt

Autor
Von nord24
4. Januar 2023 // 10:59

Vier Männer überfielen am Dienstagnachmittag in Sebaldsbrück einen 41 Jahre alten Bremer. Sie verletzten ihn mit einem Messer und erbeuteten Bargeld.

Von vier Männern angesprochen

Der 41-Jährige stellte seinen Wagen laut eigenen Angaben gegen 17 Uhr auf einem Parkplatz hinter einem Supermarkt in der Sebaldsbrücker Heerstraße ab. Auf dem Weg zum Einkaufszentrum wurde er im Bereich der Eisenbahnunterführung von vier Männern angesprochen und aufgefordert, sein Geld auszuhändigen.

Mit Stein gegen Kopf geschlagen

Nachdem er dieser der Anweisung nicht nachkam, fügten ihm die Räuber Schnittverletzungen mit einem Messer zu und schlugen einen Stein gegen seinen Kopf. Der 41 Jahre alte Mann gab den Angreifern daraufhin das Geld und die Täter flüchteten mit der Beute. Der Verletzte ließ sich von einem Bekannten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus fahren. Von dort wurde die Polizei verständigt.

25 und 30 Jahre alt

Die Räuber wurden als etwa 25 bis 30 Jahre alt und dunkel gekleidet beschrieben. Sie trugen Wintermützen und Vollbärte. Die Personen unterhielten sich untereinander in einer Sprache, die vom 41-Jährigen als Syrisch eingeschätzt wurde. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888 entgegen.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
584 abgegebene Stimmen