Betrüger haben am Sonntag das Mitgefühl älterer Menschen in Bremen ausgenutzt.

Betrüger haben am Sonntag das Mitgefühl älterer Menschen in Bremen ausgenutzt.

Foto: Symbolfoto: dpa

Blaulicht
Bremen

Bremen: Betrüger benutzen Kind, um Senioren auszurauben

Von Philipp Overschmidt
27. November 2017 // 15:00

Zwei Senioren sind am Sonntagnachmittag in Bremen Opfer von Betrügern geworden. Die Kriminellen gaben vor, dass ein Kind ganz nötig auf die Toilette müsse.

Betrüger haben kleines Mädchen dabei

In einem Fall wandten sie dabei sogar körperliche Gewalt an, als ein 88-Jähriger gegen die Masche durchschaute und das Trio an der Tür abwies. Zwei fremde Männer hatten gegen 14.30 Uhr mit einem etwa acht bis zehn Jahre altem Kind an seiner Haustür im Steffenweg geklingelt und um Einlass gebeten, da das kleine Mädchen angeblich dringend auf die Toilette müsse.

Betrüger verletzten Senior leicht

Der Bremer erkannte den Trick und wollte gerade die Tür schließen, als er von einem Mann zurück in die Wohnung gegen eine Wand geschubst wurde. Dabei verletzte der Senior sich leicht. Anschließend ergriffen die Täter das Portmonee des 88-Jährigen, das auf einem Küchentisch lag und flüchteten in unbekannte Richtung.

73-Jähriger fällt auf Betrug herein

Nur wenige Minuten später - gegen 14.40 Uhr - kam es in der Weichselstraße zu einem ähnlichen Vorfall. Wiederum zwei Männer verschafften sich in Begleitung eines Mädchens Zutritt zur Wohnung eines 73 Jahre alten Bremers. Als einer der Männer das Bad aufsuchte, verwickelte der andere den 73-Jährigen in ein Gespräch. Anschließend verließen sie mit dem kleinen Kind die Wohnung. Der Senior stellte im Nachhinein das Fehlen einer Geldbörse aus seiner Jacke fest.

Ermittler in Bremen suchen Zeugen

In beiden Fällen wird ein Täter als jünger, so etwa zwischen 20 und 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß beschrieben. Er soll zur Tatzeit mit einer dunklen Jacke unterwegs gewesen sein. Der zweite Täter soll etwa 50 bis 55 Jahre alt sein, mit graumeliertem Haar und Stoppelbart. Er trug eine graue Oberbekleidung. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/3623888 entgegen.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
263 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger