Eine ältere Frau telefoniert mit einem schnurlosen Festnetztelefon.

Als Druckmittel diente der Vorwand, dass ihr Sohn einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte.

Foto: Hildenbrand/dpa

Blaulicht

Bremen: Betrüger gaukeln 80-Jähriger vor, ihr Sohn sei in Gefahr

Autor
Von nord24
9. Dezember 2022 // 08:00

Kriminelle gaben sich am Mittwoch (7.12.22) am Telefon als Mitarbeiter vom Gericht aus. So konnten sie Geld und Schmuck einer 80-Jährigen ergaunern.

Sohn angeblich in tödlichen Unfall verwickelt

Schrecklich: Als Druckmittel diente der Vorwand, dass ihr Sohn einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte. Damit er nicht ins Gefängnis müsse, sollte die Seniorin eine hohe Kaution zahlen.

Seniorin gibt Kurier Geld und Schmuck

Der Anrufer setzte die Frau so sehr unter Druck, dass sie wenig später einem Kurier einen Geldbetrag und Goldschmuck an ihrer Haustür aushändigte. Doch dann wurde die Seniorin doch misstrauisch und benachrichtigte die Polizei.

Bote trug schwarze Hose und Handschuhe

Der Geldbote wurde als etwa 1,80 Meter groß und mit einem Mund-Nase-Schutz beschrieben. Er hatte eine schwarze Hose, schwarze Handschuhe und eine dunkle Jacke mit einer blauen Aufschrift vorn an. Zeugenhinweise sind jederzeit beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter Tel. 0421/3623888 möglich.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
600 abgegebene Stimmen