Blaulicht bei Unfallaufnahme

Wegen mehrerer Unfälle musste die Autobahn ab Bremen-Horn in Richtung Cuxhaven gestern für etwa zwei Stunden gesperrt werden. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Foto: Carsten Rehder/dpa

Blaulicht

Bremen: Mehrere Unfälle auf A27 - Autobahn gesperrt

Autor
Von nord24
9. Dezember 2022 // 09:11

Am Donnerstagnachmittag ereigneten sich auf der A27 in Höhe der Anschlussstelle Horn in Richtung Cuxhaven mehrere Verkehrsunfälle.

Nicht mehr rechtzeitig bremsen

Ein 62 Jahre alter Autofahrer befuhr mit seinem Citroen die A27, als er in Höhe der Abfahrt Horn verkehrsbedingt bremsen musste. Ein hinter ihm fahrender 66-jähriger Daimlerfahrer bemerkte dies zu spät, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Nur wenig später übersah eine 48 Jahre alte Autofahrerin den aufgrund des Unfalls entstandenen Stau und fuhr mit ihrem Hyundai auf einen Ford Focus auf.

Auf Sharan geschoben

Durch den Zusammenstoß wurde der Ford auf einen VW Sharan geschoben, dieser kollidierte in der Folge mit einem vor ihm fahrenden Opel. An allen Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe und nicht mehr fahrbereiter Fahrzeuge musste die Autobahn in Fahrtrichtung Cuxhaven bis etwa 19 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Parallelfahrbahn abgeleitet. Hierdurch kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Keine Fahrerlaubnis

Während der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 46-jährige Opelfahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Führerschein wurde gestellt. Das Verkehrsunfallkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen