Polizistin neben Einsatzwagen

Nach dem Angriff auf eine Transfrau in einer Bremer Straßenbahn vor Kurzem konnten Ermittler nun den Hauptverdächtigen identifizieren.

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht

Bremen: Nach Angriff auf Transfrau ist Haupttäter identifiziert

Autor
Von nord24
20. September 2022 // 16:40

Nach dem Angriff auf eine Transfrau Anfang September in einer Bremer Straßenbahn haben die Ermittler den mutmaßlichen Haupttäter identifiziert.

Mit Fäusten geschlagen

Dabei handele es sich um einen 13-Jährigen, sagte am Dienstag ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ihm wird vorgeworfen, dass er der Frau mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen hat. Sie musste daraufhin mit schweren Gesichtsverletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden.

Nicht strafmündig

Wegen seines Alters ist der 13-Jährige nicht strafmündig. Für weitere Maßnahmen sei deshalb das Jugendamt zuständig, hieß es. Für die Staatsanwaltschaft sei der Fall aber noch nicht abgeschlossen. "Wir ermitteln weitere Tatbeteiligte", sagte der Sprecher der Anklagebehörde. Insgesamt soll eine Gruppe von etwa 15 Jugendlichen an dem Angriff beteiligt gewesen sei.

Hinweise durch Videomaterial

Die Bremer Polizei hat bereits mehrere mutmaßlich Verantwortliche für den Angriff auf die Transfrau identifiziert, allesamt zwischen 12 und 14 Jahre alt. Entscheidende Hinweise auf die Verdächtigen gab Videomaterial aus der Straßenbahn.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
598 abgegebene Stimmen