Streifenwagen der Polizei

Der Pilot eines Flugzeuges wurde im Landeanflug auf den Bremer Flughafen durch Unbekannte mit einem Laser geblendet. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: von Ditfurth/dpa

Blaulicht
Bremen

Bremen: Unbekannte blenden Piloten im Landeanflug

Autor
Von nord24
3. November 2022 // 17:20

Am Mittwochabend wurde der Pilot eines Flugzeuges im Landeanflug auf den Bremer Flughafen durch Unbekannte mit einem Laser geblendet.

Flugzeug sicher gelandet

Gegen 21:05 Uhr befand sich ein Airbus im Landeanflug auf den Bremer Flughafen. Der Pilot bemerkte einen grünen Laserstrahl, der ihn im Cockpit blendete. Der Ursprung des Lichtkegels konnte durch den Piloten aus dem Bereich der Kattenturmer Heerstraße lokalisiert werden. Er konnte das Flugzeug trotz der Blendung sicher landen und es wurden keine Personen verletzt. Die Polizei Bremen hat Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr eingeleitet.

Schwere Augenschäden verursachen

Ein Laser-Pointer kann schwere Augenschäden verursachen. Besonders grüne Laser wirken dabei stärker und können in kürzester Zeit schwere Schäden auf der Netzhaut verursachen. Somit kann das Verwenden eines Lasers gegen Menschen eine Straftat darstellen.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet Zeugen, die am Mittwochabend im Bereich Kattenturm verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter dere Telefonnummer 0421/362-3888 zu melden.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
480 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger