Blaulicht der Polizei

Ein 58 Jahre alter Autofahrer hat am Dienstagabend auf der B75 einen Verkehrsunfall verursacht und starb dabei.

Foto: Carsten Rehder/dpa

Blaulicht

Bremen: Unfall auf der B75 - 58-Jähriger stirbt vor Ort

Autor
Von nord24
28. September 2022 // 11:21

Ein 58 Jahre alter Autofahrer verursachte vermutlich aufgrund eines Krankheitsfalles am Dienstagabend auf der B75 einen Verkehrsunfall. Er starb vor Ort.

Mittelleitplanke gestreift

Der 58-Jährige befuhr in einem Seat Ateca die B75 in Bremen-Neustad, Ortsteil Neuenlande in Richtung Delmenhorst. Er streifte plötzlich die Mittelleitplanke und touchierte anschließend einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Seat Tarraco. Andere Verkehrsteilnehmende zogen den Mann aus dem Auto und führten umgehend Erste-Hilfe-Maßnahmen durch, die anschließend von den Einsatzkräften der Polizei und dem Notarzt fortgesetzt wurden. Die Reanimationsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

Schwere Verletzungen

Der 56 Jahre alte Fahrer des Seat Tarraco erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zur Unfallaufnahme sperrte die Polizei die B75 ab Neustädter Häfen in stadtauswärtiger Richtung. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
372 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger