Zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen  am Straßenrand

Ein Rollerfahrer, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, hat am Dienstagnachmittag eine Frau in Leherheide angefahren und sie dabei verletzt.

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht

Bremerhaven: 14-jähriger Rollerfahrer erfasst Fußgängerin

Autor
Von nord24
30. November 2022 // 17:20

Leicht verletzt wurde am Dienstagnachmittag, 29. November, eine Fußgängerin in Bremerhaven-Leherheide.

Frau nicht bemerkt

Ersten Erkenntnissen zufolge war eine 52-Jährige auf der Otto-Suhr-Straße unterwegs und beabsichtigte, die Fahrbahn der Kurt-Schumacher-Straße in westlicher Richtung zu überqueren. Der Jugendliche befuhr mit seinem Sozius gegen 16.15 Uhr die Kurt-Schumacher-Straße in nördlicher Richtung. Er bemerkte die Frau auf der Fahrbahn offenbar zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Es kam zur Kollision mit der Frau, die sich dabei leicht verletzte.

Keine Fahrerlaubnis

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer ein 14-Jähriger war, der keine für das Fahrzeug gültige Fahrerlaubnis besaß. Zudem war zwar ein Versicherungskennzeichen am Roller angebracht, jedoch war dieses nicht gültig. Auch die beiden Fahrzeugspiegel fehlten gänzlich.

Anzeige wegen Körperverletzung

Der Jugendliche wurde später von einer Erziehungsberechtigten bei der Polizei abgeholt, ebenso sein 13-jähriger Sozius. Den Fahrer erwarten nun unter anderem Strafanzeigen wegen fahrlässiger Körperverletzung, Urkundenfälschung und Führen eines Kfz ohne erforderliche Erlaubnis. Der Motorroller wurde beschlagnahmt.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
594 abgegebene Stimmen