Das Blaulicht eines Polizeiautos.

Die Bremerhavener Polizei hat einen betrunkenen mutmaßlichen Autodieb aus dem Verkehr gezogen.

Foto: Gentsch/dpa

Blaulicht

Bremerhaven: Angetrunkener Autodieb kommt nicht weit

Autor
Von nord24
30. September 2022 // 17:20

Seine rücksichtslose Fahrweise machte am Donnerstag, 29. September 2022, einen mutmaßlichen Autodieb in Bremerhaven verdächtig.

Schlangenlinien gefahren

Der 43-Jährige fiel am späten Vormittag einer Streifenwagenbesatzung im Stadtteil Lehe auf, als er aus der Seestraße einfach in die Rickmersstraße einbog, ohne auf den Verkehr zu achten. Weiterhin konnten die Beamten beobachten, wie der Fahrer offenbar die Spuren verwechselte und in Schlangenlinien fuhr.

Positiver Alkoholtest und Verdacht auf Drogenkonsum

Die Beamten hielten den Kastenwagen daher an und kontrollierten den Mann. Dieser erweckte den Eindruck, unter Betäubungsmitteleinfluss zu stehen. Ein Atemalkoholtest fiel positiv aus. Auch der Konsum anderer Drogen stand im Raum.

Wagen war gerade als gestohlen gemeldet

Im Lauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Eigentümer des Kastenwagens diesen just auf der Wache als gestohlen gemeldet hatte. Aus diesem Grund wurde dem kontrollierten Autofahrer nunmehr der Vorwurf des Kfz-Diebstahls gemacht. Die Beamten brachten den 43-Jährigen ins Polizeigewahrsam, wo ihm nach einem positiven Drogenvortest eine Blutprobe entnommen wurde. Die Polizisten schrieben entsprechende Anzeigen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erhielt der Fahrzeughalter sein Auto zurück.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
399 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger