Eine Unaufmerksamkeit sorgte in Bremerhaven-Geestemünde für einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Eine Unaufmerksamkeit sorgte in Bremerhaven-Geestemünde für einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Foto: Gentsch/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Fahrstreifenwechsel sorgt für teuren Zusammenstoß

Von nord24
27. September 2017 // 13:00

An der Kreuzung An der Mühle/Hartwigstraße in Bremerhaven-Geestemünde verursachte ein 39-jähriger Autofahrer am Dienstagnachmittag einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Gefährlicher Fahrstreifenwechsel

Der 39-Jährige war mit seinem Auto auf der Straße An der Mühle in Fahrtrichtung Osten auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Kurz vor der Hartwigstraße wollte er auf den linken Fahrstreifen wechseln, um nach links in die Hartwigstraße einzubiegen.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden

Dabei übersah er nach seinen Angaben das Fahrzeug eines 34-Jährigen, der auf dem linken Fahrstreifen vor der Rotlicht zeigenden Ampelanlage stand. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand hoher Sachschaden und beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Straße wurde in Höhe der Unfallstelle voll gesperrt

Der Verkehr auf der Straße An der Mühle in Fahrtrichtung Osten war in Höhe der Unfallstelle für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1656 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger