Ein Taxifahrer ist in ein Stauende auf der A27 gefahren.

Ein Taxifahrer ist in ein Stauende auf der A27 gefahren.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Bremerhaven

Bremerhaven: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf der A27

Von nord24
26. September 2017 // 15:45

Auf der A27 ist es am Dienstagmorgen im Berufsverkehr zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten gekommen. Ein Taxifahrer hatte ein Stauende übersehen.

Stau auf dem Verzögerungsstreifen

Der 52-jähriger Taxifahrer fuhr gegen 8 Uhr auf ein Auto einer 37-Jährigen auf, das im Stau infolge des morgendlichen Berufsverkehrs auf dem Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Bremerhaven-Geestemünde, in Fahrtrichtung Cuxhaven, stand.

Nach der zweiten Berührung kommt das Taxi zum Stillstand

Durch den Aufprall wurde das Auto neben einen weiteren Pkw geschoben, der gerade im Begriff war, weiterzufahren. Dieses Auto wurde ebenfalls noch von dem Taxi berührt, bevor es zum Stillstand kam.

Gesamtschaden von rund 17.500 Euro

Die 37-Jährige und der 52-Jährige wurden durch den Aufprall verletzt und begaben sich in ärztliche Behandlung. Der Gesamtschaden wird auf ca. 17.500 Euro geschätzt.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1754 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger