An der Lindenalle sollen mehrere Männer einen 19-Jährigen bedrängt haben. Anschließend flüchteten sie durch Wulsdorf über die Mörkenstraße und die Speckbacherstraße.

An der Lindenalle sollen mehrere Männer einen 19-Jährigen bedrängt haben. Anschließend flüchteten sie durch Wulsdorf über die Mörkenstraße und die Speckbacherstraße.

Foto: Karte: Google/GeoBasis

Blaulicht
Bremerhaven

Das ist Zivilcourage: 50-Jähriger vertreibt aggressive Gruppe in Wulsdorf

Von nord24
18. August 2016 // 12:30

Hut ab vor dieser mutigen Tat! Ein 50-Jähriger hat am Mittwochnachmittag einem jungen Mann in Wulsdorf in einer brenzligen Situation geholfen. Durch sein Eingreifen konnte er eine Gruppe Jugendlicher vertreiben, die den 19-Jährigen zuvor bedrängt hatten.

Jugendlicher schlägt in der Lindenalle auf das Dach des Autos

Durch einen Knall wurde der 50-Jährige gegen 16 Uhr auf die heikle Situation an der Fußgängerampel Lindenallee / Vieländer Weg aufmerksam. Als der Mann dem Geräusch nachging, sah er, wie eine Gruppe von sechs oder sieben Jugendlichen um ein Auto an der Lindenallee herum standen. Einer der Beteiligten stand an der Beifahrerseite und schlug fortwährend auf das Autodach.

Dann kippen die jungen Männer auch noch eine Flüssigkeit ins Auto

Für den 50-Jährigen war klar, dass der Fahrer in dem Wagen bedrängt wurde. Laut Polizeiangaben, wurde er aufgefordert, aus seinem Auto zu kommen. Doch dabei blieb es nicht. Einer der jugendlichen kippte zudem noch eine Flüssigkeit durch die leicht geöffnete Fahrerscheibe. Für den 50-jährigen Zeugen war da der Moment gekommen, an dem er eingreifen musste.

Für den 50-Jährigen ist klar, dass er eingreifen muss

Er lief zu dem Auto, um dem jungen Mann zu helfen. Die Gruppe wollte ihn wieder vertreiben, doch der Helfer sagte, er habe bereits die Polizei gerufen - und machte so den Jugendlichen Beine. Sie liefen in Richtung der Speckbacher Straße davon.

Dann nimmt er auch noch die Verfolgung durch Wulsdorf auf

Anschließend rief der 50-Jährige tatsächlich die Polizei und nahm zudem die Verfolgung auf - verlor die jungen Männer dann aber in der Mörkenstraße aus den Augen.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen

Ein weiterer Zeuge gab an, dass die Jugendlichen zwischen 15 und 16 Jahre alt gewesen sein sollen. Bislang verlief die Fahndung nach den Tätern aber erfolglos. Hinweise nimmt die Polizei unter 0471/9533321 entgegen.

Immer informiert via Messenger
Wen wünscht ihr euch als Kanzler*in?
3803 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger