Klar für die Suche nach dem Vermissten:  Das Sonarboot der  Wasserschutzpolizei Oldenburg wird gleich ablegen. An Bord befindet sich ein Bildschirm. Das Sonargerät ist an der Stange am Heck des Bootes angebracht.

Klar für die Suche nach dem Vermissten: Das Sonarboot der Wasserschutzpolizei Oldenburg wird gleich ablegen. An Bord befindet sich ein Bildschirm. Das Sonargerät ist an der Stange am Heck des Bootes angebracht.

Foto: Fixy

Blaulicht
Cuxland

Die Suche nach dem Vermissten im Stoteler See geht weiter

Von Barbara Fixy
29. August 2016 // 14:17

Polizeitaucher aus Oldenburg suchen seit 10 Uhr weiter nach dem seit Sonntag vermissten Schwimmer im Stoteler See. Das Sonarboot der Wasserschutzpolizei Emden kreuzt in dem Areal hin und her, wo der Körper des Mannes vermutet wird. 

Stoteler See: Vier Taucher suchen den Vermissten

Polizei und Feuerwehr rechnen damit, einen Toten zu bergen. Vier Taucher aus Oldenburg sind im Einsatz. Für den Fall, dass sie im Laufe des Tages nicht weiterkommen, wartet Polizeihund Basso, ein Belgischer Schäferhund, im Dienstfahrzeug auf seinen Einsatz. Er würde dann mit seinem Hundeführer auf den See hinausgefahren.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
232 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger