Die vermeintlich dubiosen Schornsteinfeger waren doch echt.

Die vermeintlich dubiosen Schornsteinfeger waren doch echt.

Foto: Symbolfoto: Pleul/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Dubiose Schornsteinfeger in Bremerhaven waren doch echt

Von nord24
27. März 2019 // 14:00

Die Polizei Bremerhaven gibt Entwarnung. Zunächst hatte die Polizei vor dubiosen Schornsteinfegern gewarnt. Jetzt kommt raus: Die Schornsteinfeger waren echt.

Schornsteinfegermeister meldet sich

Kurz nach der Veröffentlichung der Warnung hat sich ein Schornsteinfegermeister bei der Polizei gemeldet. Der Firmeninhaber erklärte, dass es sich bei dem Vorfall um seine Mitarbeiter gehandelt hat, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Auf der Suche nach Kamin

Der Geselle und sein Lehrling hatten den Auftrag, in dem Mehrparteienhaus in der Straße An der Allee eine Wohnung zu suchen, die einen relevanten Kaminanschluss hat. Der Betrieb hatte gerade erst mehrere Häuser in dieser Straße übernommen und konnte wegen Mängeln in den übergebenen Dokumenten die genaue Lage des Kamins im Haus nicht ermitteln, so die Polizei.

Zutritt verweigert

Der misstrauische Hausbewohner hat jedenfalls alles richtig gemacht. Der 64-Jährige glaubte den ungewöhnlichen Fragen und dem rustikalen Auftreten der Schornsteinfeger nicht und verweigerte den Zutritt. Dafür hatte der Schornsteinfegermeister volles Verständnis, zumal ihm die oft betrügerischen Absichten von unangemeldeten Handwerkern und Besuchern bekannt sind. Die Vorausmeldung der Polizei: Zwei als Schornsteinfeger angezogene Männer haben am Dienstagmittag versucht, in ein Haus in Bremerhaven-Mitte zu gelangen. Die Polizei warnt nun vor der möglichen Betrugsmasche.

Fuß in die Tür gestellt

Das Duo wollte laut Polizei ein Haus in der Straße An der Allee betreten. Ein Bewohner des Hauses fragte die beiden Männer, was sie dort wollten. Sie gaben jedoch keine schlüssige Erklärung. Um das Schließen der Haustür zu verhindern, stellte einer der Männer seinen Fuß in die Tür.

Duo flüchtet im weißen Golf

Der 64-jährige Hausbewohner konnte die Tür dennoch schließen und benachrichtigte die Hausverwaltung. Die wussten nichts von einem Schornsteinfegerauftrag. Die etwa 25 Jahre alten Verdächtigen fuhren in einem weißen VW-Golf davon. Die Polizei geht von einer Betrugsmasche aus.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
336 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger