Eine 91-Jährige ist wegen der Entführung eines Reeders zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden. Ins Gefängnis muss sie allerdings nicht.

Eine 91-Jährige ist wegen der Entführung eines Reeders zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden. Ins Gefängnis muss sie allerdings nicht.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht

Entführung eines Reeders - Kidnapper zu Haftstrafen verurteilt

Von nord24
6. Februar 2017 // 16:45

Wegen der Beihilfe zur Entführung eines ostfriesischen Reeders ist eine 91-jährige Frau am Montag verurteilt worden. Das Landgericht Aurich verhängte eine Haftstrafe von zwei Jahren, die zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Haftstrafen für die Komplizen

Auch gegen einen ihrer drei Komplizen verhängte das Gericht eine zweijährige Bewährungsstrafe. Die anderen beiden Männer erhielten Haftstrafen von zweieinhalb Jahren beziehungsweise sechs Jahren und vier Monaten.

Die Entführer forderten eine Million Euro

Im April 2016 hatten die Angeklagten eine Polizeikontrolle vorgespielt und so den Geschäftsmann aus dem ostfriesischen Leer entführt. Später forderten sie eine Million Euro Lösegeld. Das Geld wurde zunächst an die 91-Jährige überwiesen, von der Bank aber wieder zurückgebucht.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1105 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger