Die Polizei hat einen Fußgänger in Bremerhaven-Geestemünde festgenommen, der zuvor einen Autofahrer bedroht hat.

Die Polizei hat einen Fußgänger in Bremerhaven-Geestemünde festgenommen, der zuvor einen Autofahrer bedroht hat.

Foto: Foto: Jens Wolf/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Fußgänger bedroht Autofahrer in Geestemünde mit einem Dolch

Von Lili Maffiotte
4. Januar 2018 // 10:07

Ein 38 Jahre alter Fußgänger hat am Mittwochmittag in Bremerhaven-Geestemünde einen 58 Jahre alten Autofahrer bedroht. Die Polizei stellte bei dem Fußgänger zwei Messer sicher. 

Delle ins Auto getreten

Nach Aussage von Zeugen bog der 58-Jährige mit seinem Wagen von der Schillerstraße nach links in die Straße An der Mühle ab. Der Fußgänger wollte offenbar die Straße überqueren und trat beim Vorbeifahren eine Delle in das Auto.

Fußgänger läuft davon

Der Autofahrer stieg aus, um den 38-Jährigen zur Rede zu stellen. Der zog jedoch einen Dolch aus seiner Kleidung und bedrohte damit seinen Kontrahenten. Während der 58-Jährige daraufhin die Flucht ergriff, lief auch der Fußgänger davon.

Beamten finden Beschuldigten

Die Zeugen verfolgten den Tatverdächtigen und gaben der alarmierten Polizei Hinweise. Der Beschuldigte hatte versucht, sich auf einem Grundstück in der Hölderlinstraße zu verstecken. Dort wurde er von den Beamten festgenommen und durchsucht. Die Stichwaffen wurden ihm abgenommen. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Strafverfahren in Gang gesetzt.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2620 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger