Zehn Autos sind in der Nacht zu Montag in Geestemünde aufgebrochen worden.

Zehn Autos sind in der Nacht zu Montag in Geestemünde aufgebrochen worden.

Foto: Jens Schierenbeck/dpa/gms

Blaulicht

Geestemünde: Zahlreiche Autos aufgebrochen

Von Sophia Welbhoff
16. Januar 2017 // 15:44

Böse Überraschung für zahlreiche Autobesitzer in Geestemünde: Mindestens zehn Wagen sind in der Nacht zu Montag aufgebrochen und durchwühlt worden. Der Sachschaden ist allerdings relativ gering.

Täter schlagen die Scheiben ein

Die Täter verschafften sich Zugang zu den Fahrzeugen, indem sie die Seitenscheibe zerschlugen und die Autos anschließend durchsuchten. Fünf der betroffenen Wagen standen in der Ludwig-Börne-Straße, andere Betroffene hatten ihre Autos im Kammerweg, in der Hartwigstraße, der Bismarckstraße, der Bleßmannstraße und in der Rheinstraße geparkt.

Die Beute hat größtenteils nur geringen Wert

In einem Fall wurde ein Navigationsgerät gestohlen, das in einem Handschuhfach aufbewahrt wurde. Die übrige Beute hatte einen relativ geringen Wert, beispielsweise wurden ein USB-Stick, ein Rucksack sowie einige „Parkgroschen“ entwendet.

Tipps von der Polizei

Um Diebe von Autos fernzuhalten, gibt die Polizei Fahrzeughaltern einige Tipps. So sollten Fahrzeuge möglichst in gesicherten Bereichen geparkt werden, auch geeignet sind gut beleuchtete und, wenn möglich, belebte Straßen. Wertsachen wie Handy, Laptop, Kamera, Navigationsgeräte oder Ersatzschlüssel sollten auf keinen Fall offen im Auto liegen bleiben. Auch das Verstecken von Gegenständen im Fahrzeug ist nicht ratsam.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
138 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger