Bei dem Zusammenstoß eines Sattelschleppers mit einem Baum in Höhe des Pendlerparkplatzes zwischen Autobahn und Neuenwalde wurden das Fahrerhaus des Lkw schwer deformiert und der Fahrer schwer verletzt.

Bei dem Zusammenstoß eines Sattelschleppers mit einem Baum in Höhe des Pendlerparkplatzes zwischen Autobahn und Neuenwalde wurden das Fahrerhaus des Lkw schwer deformiert und der Fahrer schwer verletzt.

Foto: Feuerwehr Stadt Geestland

Blaulicht

Geestland: Lkw-Fahrer verletzt sich schwer

31. Juli 2021 // 14:52

Bei einem schweren Unfall mit einem Lastwagen am Freitagabend gegen 21 Uhr auf der L119 in der Nähe von Neuenwalde ist eine Person schwer verletzt worden.

Reh schleudert in Windschutzscheibe

Da das Fahrzeug Gefahrgut in Kanistern geladen hatte, wurde ein Großeinsatz von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk ausgelöst. Die Straße blieb bis in die Abendstunden des Folgetags gesperrt. Die Polizei schildert den Unfallhergang so: Ein 37-Jähriger aus Wanna war mit seinem Auto auf der Dorumer Straße in Richtung Autobahn unterwegs, als ein Reh kreuzte. Dieses wurde danach hochgeschleudert und prallte in die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Sattelzuges. Der Fahrer, ein 44-jähriger Belgier, verlor die Kontrolle über seinen Sattelzug und fuhr gegen einen Baum.

800 Liter Gefahrgut ausgetreten

Der Lastwagen-Fahrer musste mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Couragierte Ersthelfer hatten ihn befreit. Der Sattelzug hatte Gefahrgut in Kanistern geladen. Nach Auskunft der Feuerwehr traten rund 800 Liter der zur Reinigung dienenden Flüssigkeit aus. Aus zwei beschädigten IBC-Behältern wurden zudem durch die Einsatzkräfte rund 1 800 Liter in geeignete Ersatzbehälter umgepumpt. Insgesamt waren 80 Kräfte vor Ort, um den Einsatz abzuarbeiten.

THW ist auch im Einsatz

Neben der Feuerwehr war auch das THW involviert. Die Untere Wasserbehörde ist ebenfalls hinzugezogen worden. Das Erdreich musste großräumig ausgekoffert werden. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen, da die Ausweichstrecke (L 118 in Richtung Debstedt) wegen Bauarbeiten gesperrt ist.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
497 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger