Ein 21-jähriger Mann aus Berlin ist am Montagabend auf der regennassen Fahrbahn der A27 bei Bremerhaven-Wulsdorf ins Schleudern geraten.

Ein 21-jähriger Mann aus Berlin ist am Montagabend auf der regennassen Fahrbahn der A27 bei Bremerhaven-Wulsdorf ins Schleudern geraten.

Foto: Scheschonka

Blaulicht
Bremerhaven

Glück im Unglück: Autofahrer verliert Kontrolle auf A27 bei Wulsdorf

Von nord24
19. November 2019 // 14:58

Viel Glück hatte ein 21-jähriger Berliner, der am Montag auf regennasser Fahrbahn der A27 bei Bremerhaven die Kontrolle über sein Auto verlor und über die Autobahn schleuderte.

Gegen Schutzplanken geprallt

Gegen 19.35 Uhr verlor der 21-Jährige aus noch ungeklärter Ursache auf Höhe der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf die Kontrolle über sein Auto. Das Fahrzeug schleuderte quer über die Autobahn und prallte zuerst gegen der Mittelschutz-, dann gegen die Seitenschutzplanke der Autobahn.

10.000 Euro Schaden

Dem Zufall ist es zu verdanken, dass kein anderer Verkehrsteilnehmer von dem schleudernden Auto erfasst wurde und der 21-jährige nur leicht verletzt wurde. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Er wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Autobahn wurde für die Zeit der Unfallaufnahme halbseitig gesperrt.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
338 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger