Für einen 34-Jährigen aus Debstedt endete ein Streit mit der Polizei auf der Polizeiwache.

Für einen 34-Jährigen aus Debstedt endete ein Streit mit der Polizei auf der Polizeiwache.

Foto: Symbolfoto: Deck/dpa

Blaulicht
Cuxland

Großeinsatz in Debstedt: Mann (34) attackiert Polizisten

Von Philipp Overschmidt
15. August 2017 // 16:12

Eigentlich sollte nur das Auto eines 34-Jährigen in Debstedt (Landkreis Cuxhaven) am Dienstagnachmittag entstempelt werden, doch damit war der Mann gar nicht einverstanden. Am Ende landete der Debstedter auf der Polizeiwache.

Auto soll entstempelt werden

Beamte der Polizei Geestland sollten einem Mitarbeiter des Landkreises Cuxhaven gegen 14.30 Uhr bei der Zwangsentstempelung des Autos des 34-jährigen Debstedters helfen. Der Fahrzeughalter war jedoch mit der Maßnahme nicht einverstanden und leistete erheblichen Widerstand.

Polizisten rufen Verstärkung

Die Polizisten, die zunächst nur mit einem Streifenwagen in Debstedt vorgefahren waren, mussten Verstärkung rufen. Der 34-Jährige leistete nach Polizeiangaben weiter erheblich tätlichen Widerstand. Ob Polizisten dabei verletzt wurden, konnte die Polizei Cuxhaven bislang nicht sagen.

Debstedter wird Blut entnommen

Mit Hilfe der Verstärkung konnte der Mann vorläufig festgenommen werden. Da der Verdacht bestand, dass der 34-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde eine Blutprobe entnommen. Anschließend konnte der Beschuldigte den Polizeigewahrsam wieder verlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
129 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger