Beim Absturz eines Hubschraubers der Bundespolizei sind am Donnerstagabend in Bimöhlen in Schleswig-Holstein zwei Menschen ums Leben gekommen.

Beim Absturz eines Hubschraubers der Bundespolizei sind am Donnerstagabend in Bimöhlen in Schleswig-Holstein zwei Menschen ums Leben gekommen.

Foto:

Blaulicht

Hubschrauber der Bundespolizei stürzt ab - zwei Tote

Von nord24
26. Februar 2016 // 07:31

Beim Absturz eines Hubschraubers der Bundespolizei sind am Donnerstagabend in Bimöhlen in Schleswig-Holstein zwei Insassen ums Leben gekommen. Eine weiterer Person sei schwer schwer verletzt, sagte eine Polizeisprecherin. Der Verletzte sei in ein Krankenhaus gebracht worden. An Bord des Hubschraubers vom Typ Eurocopter 135 seien drei Personen gewesen. Der Absturz ereignete sich gegen 20 Uhr. Der Hubschrauber gehörte zur Fliegerstaffel Fuhlendorf in Schleswig-Holstein. Nach Angaben der Polizei stürzte der Hubschrauber auf einen Acker. Gebäude seien nicht beschädigt worden.  

Bundesinnenminister ist erschüttert über Hubschrauber-Absturz

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat sich nach dem tödlichen Hubschrauberabsturz in Schleswig-Holstein erschüttert gezeigt. "Meine Gedanken und mein tief empfundenes Beileid ist bei den Angehörigen der ums Leben gekommenen und des schwer verletzten Kollegen", ließ der Minister am Donnerstagabend mitteilen. Er kündigte an, am Freitag zum Unglücksort zu reisen, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
54 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger