Ein freilaufender Hund hat im Stadtsüden einen Auffahrunfall verursacht.

Ein freilaufender Hund hat im Stadtsüden einen Auffahrunfall verursacht.

Foto: Foto: Carsten Rehder/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Hund verursacht in Bremerhaven Auffahrunfall mit Verletzten

Von Lili Maffiotte
22. August 2017 // 10:45

Ein Hund hat am Montag im Süden von Bremerhaven einen Unfall mit zwei verletzten Autofahrerinnen gesorgt. Der freilaufende Vierbeiner war auf dem Karlsweg (Verbindung zwischen Surheide und Grünhöfe) unterwegs. 

Erstes Auto hält an

Eine 25 Jahre alte Golf-Fahrerin befuhr den Karlsweg in Richtung Vieländer Weg. Dann sah sie den umherlaufenden Hund vor sich. Sie verlangsamte die Fahrt und hielt rechts an. Das hat die nachfolgende, 25 Jahre alte Audi-Fahrerin zu spät bemerkt und fuhr auf.

Zwei Frauen verletzt

Unmittelbar danach folgte ein 41-jähriger Hyundai-Fahrer. Auch er bemerkte die Situation zu spät und fuhr in den Audi hinein. An allen drei Pkw entstanden Schäden. Die beiden Fahrerinnen wurden leicht verletzt und mussten medizinisch versorgt werden. Ein Pkw wurde abgeschleppt. Der Hund hatte inzwischen das Weite gesucht.  

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
890 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger