Kurioser Fall für die Polizei: Ein Mann will freiwillig seinen Führerschein abgeben - und entscheidet sich dann doch um.

Kurioser Fall für die Polizei: Ein Mann will freiwillig seinen Führerschein abgeben - und entscheidet sich dann doch um.

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht

Im Drogenrausch: Mann möchte Führerschein abgeben

13. Juli 2021 // 13:22

Ein unter Drogeneinfluss stehender Mann hat am Dienstagmorgen versucht, seinen Führerschein bei der Polizei abzugeben. Doch es kam anders.

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Der Mann war gegen 5.15 Uhr an der Dienststelle in Bremerhaven-Geestmünde erschienen und hatte berichtet, soeben Auto gefahren zu sein. Reumütig berichtete er, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen. Aus diesem Grund wolle er nun seinen Führerschein abgeben.

Positiver Drogentest

Der 35 -jährige Mann, der gerötete Augen und verzögerte Reaktionen hatte, wirkte abwesend und schläfrig. Er stimmte einem Drogentest zu. Dieser fiel positiv auf den Cannabis-Wirkstoff THC aus.

Plötzlich will der Mann seinen Führerschein doch nicht abgeben

Die Fahrzeugschlüssel wurden zunächst sichergestellt und die Weiterfahrt für den Rest des Tages untersagt. Daraufhin entschied sich der Bremerhavener, seinen Führerschein doch nicht abgeben zu wollen.

Zu Fuß nach Hause

Da es zu diesem Zeitpunkt keine rechtliche Veranlassung gab, den Führerschein einzubehalten, konnte er das Dokument wieder mitnehmen und sich - zu Fuß - nach Hause verabschieden. (ots)

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
73 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger