Mehrere Autos und Polizeifahrzeuge stehen am Straßenrand.

Während des Einsatzes musste die Polizei den Verkehr auf der Stresemannstraße für eine halbe Stunde unterbrechen.

Foto: Privat

Blaulicht

Kurioser Einsatz in Bremerhaven: Einbrecher verletzt sich selbst

Autor
Von nord24
19. April 2022 // 13:03

Zwei Männer brachen am Karfreitag in ein Haus in der Stresemannstraße ein. Doch als sie gestellt wurden, reagierte einer von ihnen überraschend.

Zeuge beobachtet Einbrecher

Zwei mutmaßliche Einbrecher sorgten am Karfreitag in Bremerhaven-Lehe für Aufsehen. Die beiden Männer wurden dabei beobachtet, wie sie in ein leerstehendes Haus in der Stresemannstraße einbrachen.

Einbrecher verletzt sich selbst

Als die Polizei einen der Männer stellen wollte, fing dieser plötzlich an, sich mit einem scharfen Gegenstand selbst tiefe Schnittwunden zuzufügen. Er drohte weiterzumachen, wenn die Beamten sich ihm weiter nähern. Die Polizisten zogen Einheiten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) hinzu, die den Mann gegen 19.45 Uhr festnahmen. Er wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht.

Ermittlungen dauern an

Auch der zweite Einbrecher wurde in dem Haus festgenommen. Die Ermittlungen dauern weiter an. Das teilte die Polizei am Dienstagmittag mit. Während der polizeilichen Maßnahmen war der Verkehr auf der Stresemannstraße für rund 30 Minuten unterbrochen.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2049 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger