Das ging daneben: Ein Fahrdienstleiter wollte mit dem eigenen Auto eine E-Lok aufs richtige Gleis ziehen.

Das ging daneben: Ein Fahrdienstleiter wollte mit dem eigenen Auto eine E-Lok aufs richtige Gleis ziehen.

Foto: Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa

Blaulicht
Der Norden

Kurioses aus Westerstede: Mann will E-Lok mit Auto aufs richtige Gleis ziehen

Von nord24
15. Juli 2019 // 07:30

Ärgerlicher Fehler, Teil eins: Ein Fahrdienstleiter (61) hat auf einem Stellwerk in Westerstede-Ocholt eine Weiche falsch gestellt und eine E-Lokomotive auf ein Gleis ohne Oberleitung gelotst. Die schwere Maschine blieb ohne "Saft" (Strom) stehen. Ärgerlicher Fehler, Teil zwei: Der Fahrdienstleiter wollte mit seinem eigenen Auto die Lok wieder aufs richtige Gleis ziehen. Aber der Wagen blieb im Gleisbett stecken.

Auto fährt sich fest

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Montag. Das Auto kam im Gleisbett nicht mehr von der Stelle. Der Wagen hatte sich zwischen den Bahnschwellen festgefahren.

Abschleppwagen muss kommen

So musste ein Abschleppwagen gerufen werden, um das Malheur zu beheben. Warum der 61-Jährige die Lok aufs falsche Gleis geleitet hat, blieb zunächst unklar. Der Bahnverkehr zwischen Oldenburg und Leer wurde durch den Zwischenfall nicht behindert.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
79 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger