Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Auf der Strecke zwischen Gnarrenburg und Bremervörde sind in der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag zwei 18-Jährige tödlich verunglückt. Zwei weitere junge Menschen sind schwer verletzt.

Foto: Inderlied/dpa

Blaulicht

Landkreis Rotenburg: Zwei 18-Jährige sterben bei Verkehrsunfall

Autor
Von nord24
27. Dezember 2022 // 10:01

Bei einem Verkehrsunfall auf der K 102 zwischen Gnarrenburg und Bremervörde sind in der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag zwei 18-Jährige ums Leben gekommen.

Von der Fahrbahn abgekommen

Zwei 17 und 19 Jahre alte junge Männer zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 18-jährige Fahranfänger kurz vor 3 Uhr früh in einem Mazda gemeinsam mit drei weiteren Insassen in Richtung Bremervörde unterwegs, als das Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam.

Aus dem Fahrzeug geschleudert

Im Seitenraum kollidierte der Wagen mit einem Straßenbaum. Die 18-jährige Beifahrerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und so schwer verletzt, dass man wenig später in der OsteMed Klinik in Bremervörde nur noch ihren Tod feststellen konnte.

Fahrer erlag seinen Verletzungen

Der 18-jährige Fahrer erlag am Morgen im Elbe Klinikum Stade seinen Verletzungen. Die beiden anderen Insassen kamen schwer verletzt in Krankenhäuser nach Rotenburg und Bremen. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße gesperrt werden.

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
579 abgegebene Stimmen