Das kleine Schild auf der Verkehrsinsel an der Ecke Stresemannstraße/Schlachthofstraße wurde am Sonntag gleich zweimal Opfer von Unfällen.

Das kleine Schild auf der Verkehrsinsel an der Ecke Stresemannstraße/Schlachthofstraße wurde am Sonntag gleich zweimal Opfer von Unfällen.

Foto: Polizei

Blaulicht
Bremerhaven

Lehe: Verkehrsschild zweimal an einem Tag gerammt

Von nord24
29. August 2016 // 14:30

Ein Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel in Lehe ist am Sonntag gleich zweimal gerammt worden. Das Schild an der Ecke Stresemannstraße/Schlachthofstraße wurde dabei erheblich beschädigt.

Taxifahrerin übersieht Verkehrsinsel

Die erste Attacke auf das Verkehrsschild ereignete sich in der Nacht zu Sonntag: Ein Taxi übersah beim Einbiegen aus der Schlachthofstraße in die Stresemannstraße das Schild. Die 60-jährige Fahrerin sagte der Polizei, sie habe beim Abbiegen noch einmal nach rechts geschaut, um sich zu vergewissern, dass von dort niemand kommt. Dabei fuhr sie über die Verkehrsinsel. Das Taxi musste abgeschleppt werden.

Verkehrsschild bleibt am Boden liegen

Am Sonntagnachmittag entwickelte sich ein ähnliches Szenario. Gegen 16.30 Uhr fuhr eine Frau auf der Stresemannstraße in nördliche Richtung. In Höhe der Schlachthofstraße wollte die 25-Jährige im Kreuzungsbereich wenden und nahm den Bogen zu eng. Auch sie fuhr über die Verkehrsinsel. Das abgeknickte Verkehrsschild lag am Boden.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
58 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger