Die Polizei Delmenhorst hat einen Mann festgenommen, der Anwohner und Beamte mit einem Messer und einer Schusswaffe bedrohte.

Die Polizei Delmenhorst hat einen Mann festgenommen, der Anwohner und Beamte mit einem Messer und einer Schusswaffe bedrohte.

Foto: Symbolfoto: Deck/dpa

Blaulicht
Der Norden

Mann bedroht Anwohner mit Messer und Schusswaffe: Polizist gibt Warnschuss ab

Von Christoph Käfer
25. Februar 2018 // 17:20

Brisanter Polizeieinsatz in Delmenhorst: Am späten Sonnabendabend bedrohte ein alkoholisierter Mann Polizisten mit einem Messer und einer Schusswaffe und widersetzte sich anschließend seiner Festnahme. 

Verdächtiger Mann löst Einsatz aus

Anwohner hatten gegen 23.12 Uhr die Polizei alarmiert, da sie einen Mann in der Wildeshauser Straße beobachtet hatten, die sich zwischen den dort abgestellten Autos aufhielt. Da auf dem Parkplatz tags zuvor ein Auto beschädigt wurde, riefen die Anwohner zunächst die Polizei und begaben sich anschließend auf den Parkplatz, um die Person anzusprechen.

Mann bedroht Anwohner und Polizei mit Waffen

Doch nach einem Gespräch war dem Mann auf dem Parkplatz überhaupt nicht zumute: Stattdessen bedrohte er die Anwohner mit einem Messer und einer Schusswaffe. Zu diesem Zeitpunkt trafen auch die Polizisten ein und forderten den Mann lautstark auf, die Waffen fallen zu lassen. Dem kam der 34 Jahre alte Delmenhorster nicht nach und bedrohte die Polizisten mit den Waffen.

Polizist gibt Warnschuss ab

Als er auf die Beamten zuging, gab ein Polizist einen Warnschuss in die Luft ab. Erst dann legte der 34-Jährige die Waffen nieder und konnte von den Polizisten überwältigt werden. Bei der Festnahme leistete der 34-Jährige Widerstand und wurde daher leicht verletzt.

Ermittlungen dauern an

Nach einer ärztlichen Versorgung wurde dem 34-Jährigen, der unter Alkoholeinfluss stand, eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen gegen den Mann dauern an.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
850 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger