Ein mit einer Schreckschusspistole bewaffneter Mann hat am Sonnabend für einen Großeinsatz im Stadtpark in Lehe gesorgt.

Ein mit einer Schreckschusspistole bewaffneter Mann hat am Sonnabend für einen Großeinsatz im Stadtpark in Lehe gesorgt.

Foto: Symbolfoto: Wolf/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

Mann mit Schreckschusspistole löst SEK-Einsatz in Lehe aus

Von nord24
5. Juni 2016 // 12:40

Ein mit einer Schreckschusspistole bewaffneter Mann hat am Sonnabend im Leher Stadtpark einen SEK-Einsatz ausgelöst. Der 29-Jährige hatte bei der Polizei angerufen und gedroht, sich das Leben zu nehmen.

Einsatz dauerte rund drei Stunden

Gegen 6.30 Uhr hatte sich der Mann bei der Polizei gemeldet, erst nach drei Stunden konnte Entwarnung gegeben werden. Der verzweifelte Mann wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

SEK-Beamte mit Maschinenpistolen im Stadtpark

Während des Einsatzes wurde der Bereich um die Fels- und die Wülbernstraße weiträumig abgesperrt. Die Polizei verhandelte stundenlang mit dem 29-Jährigen, bis er die Waffe schließlich niederlegte. Auch mehrere mit Maschinenpistolen bewaffnete SEK-Beamte waren vor Ort. "Es hätte sein können, dass der Mann auch andere gefährdet", sagte ein Polizeisprecher. Daher habe man die Spezialkräfte vorsichtshalber aus Bremen anrücken lassen. Dass es sich um eine Schreckschusspistole handelte, wurde erst hinterher klar.

Diskussionen in Sozialen Netzwerken

Der Einsatz hatte am Sonnabend in den Sozialen Netzwerken für umfangreiche Diskussionen gesorgt. Auch Bilder vom Einsatz wurden veröffentlicht. https://www.facebook.com/volldereddel/photos/a.374302052750190.1073741828.374190162761379/559916590855401/?type=3&theater

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1267 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger