Eine Mutter und ihr 14-jähriger Sohn wollten in einem Geschäft in der "Bürger" Klamotten im Wert von 150 Euro stehlen. Die beiden wurden von einem Ladendetektiv entdeckt.

Eine Mutter und ihr 14-jähriger Sohn wollten in einem Geschäft in der "Bürger" Klamotten im Wert von 150 Euro stehlen. Die beiden wurden von einem Ladendetektiv entdeckt.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Bremerhaven

Mutter und Sohn auf gemeinsamer Diebestour in der "Bürger"

Von nord24
17. Februar 2017 // 19:30

Eine 49 Jahre alte Frau ist am Donnerstagabend in einem Bekleidungsgeschäft in der Bürgermeister-Smidt-Straße beim Diebstahl erwischt worden. Sie hatte ihren 14-jährigen Sohn dabei, der bei der Straftat kräftig mithelfen musste.

Mutter und Sohn verschwinden in der Umkleidekabine

Ein Ladendetektiv beobachtete die beiden im Geschäft. Er rief die Polizei und schilderte den Beamten, dass sich Mutter und Sohn zusammen in eine Umkleidekabine begeben hatten. Als sie wieder herauskamen, lag eine Vielzahl von Preisetiketten auf dem Boden.
Noch mehr Nachrichten findet ihr auf unserer Startseite.

Mehrere Klamotten übereinander gezogen

Als er sie dann ansprach stellte er fest, dass sich die Frau eine Strickjacke untergezogen und diverse Bekleidungsstücke in ihre Tasche gestopft hatte. Der Junge musste sich ebenfalls nach dem „Zwiebel-Prinzip“ mehrere Kleidungsstücke übereinander ziehen. Die Waren im Wert von über 150 Euro mussten sie wieder abgeben.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1106 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger