Nach dem Fund von zwei Babys in einem Koffer muss sich die junge Mutter vor Gericht verantworten.

Nach dem Fund von zwei Babys in einem Koffer muss sich die junge Mutter vor Gericht verantworten.

Foto: Symbolfoto: Seeger/dpa

Blaulicht
Der Norden

Nach Babyfund im Koffer: Junge Mutter vor Gericht

Von nord24
8. Februar 2017 // 18:20

Eine 22 Jahre alte Frau muss sich fünf Monate nach dem Fund von zwei Babys in Hannover vor dem Landgericht Hannover verantworten. 

Lebensgefährte entdeckt Babys

Die Frau muss sich ab dem 17. Februar vor dem Landgericht in Hannover unter anderem wegen der Verletzung der Fürsorgepflicht und versuchten Totschlags verantworten. Der Lebensgefährte der 22-Jährigen hatte die Babys im September 2016 entdeckt: Eines der Babys lebte noch, ein zweites war bereits tot.

Mädchen nach drei Tagen entdeckt

Die 22-Jährige, die in Untersuchungshaft sitzt, soll das eine Kind am 26. September zur Welt gebracht und nahezu unversorgt in den Koffer gelegt haben. Nach drei Tagen wurde das Mädchen entdeckt.

Ermittlungen eingestellt

Neben dem wenige Tage alten Kind hatte das Skelett eines toten Säuglings gelegen. In diesem Fall wurden die Ermittlungen eingestellt, weil nicht zu klären war, ob dieses Baby im Januar 2015 bereits tot geboren wurde.

Nur sporadisch Kind gestillt

Nach den bisherigen Erkenntnissen ging die Mutter nach der Geburt und an den folgenden Tagen regelmäßig zur Arbeit. Zwischendurch soll sie nur gelegentlich nach dem Neugeborenen geschaut und dieses gestillt haben.

Koffer im Abstellraum

Der Koffer befand sich in einem Abstellraum in der Wohnung des Paares. Durch ihr Handeln habe sie eine Unterkühlung beziehungsweise den Tod des Kindes infolge Erstickens zumindest billigend in Kauf genommen, heißt es in der Anklage.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1267 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger