Wie durch ein Wunder wurde das Pferd bei dem Unfall in Geestland nur leicht verletzt.

Wie durch ein Wunder wurde das Pferd bei dem Unfall in Geestland nur leicht verletzt.

Foto: Polizei

Blaulicht
Cuxland

Pferdeanhänger landet im Graben: So geht es dem verletzten Tier in Geestland

Von Philipp Overschmidt
17. September 2017 // 17:10

Das Pferd, das am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf der L119 in Geestland mit seinem Pferdeanhänger im Graben landete, konnte gerettet werden. 

Gespann prallt gegen Baum

Ein 58-jähriger Autofahrer aus Dorum war gegen 14.20 Uhr auf der L119 von Bad Bederkesa in Richtung Neuenwalde unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Gespann auf Höhe Flögelner Holz nach links über die Gegenfahrbahn von der Straße ab, überschlug sich, prallte gegen einen Baum und blieb im Graben liegen.

Pferd wird leicht verletzt

Wie durch ein Wunder blieb der Dorumer unverletzt. Die Polizei sperrte die Unfallstelle und alarmierte einen Tierarzt. Der Veterinär konnte das durch Schnitte leicht verletzte und aufgeschreckte Pferd beruhigen. Nachdem das Tier gerettet war, wurde das Gespann per Kran aus dem Seitenraum geborgen. Die Sperrung konnte gegen 16.15 Uhr aufgehoben werden.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1630 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger