Ohne die Hilfe zweier aufmerksamer Zeugen wären die beiden Männer der Polizei wohl entwischt.

Ohne die Hilfe zweier aufmerksamer Zeugen wären die beiden Männer der Polizei wohl entwischt.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht

Polizei stellt mutmaßliche Einbrecher: Haftbefehl

Von nord24
28. Februar 2017 // 19:00

Die Polizei hat am Montagnachmittag zwei mutmaßliche Einbrecher in Hagen im Bremischen gestellt. Die Staatsanwaltschaft erwirkte anschließend einen Haftbefehl.

Zeugen melden die Einbrüche

Der Fahndungserfolg wurde durch zwei aufmerksame Zeugen ermöglicht, die sich kurz hintereinander per Notruf bei der Polizei meldeten und mögliche Einbrüche in Einfamilienhäuser in den Straßen "Mühlenteich" und "An der Molkerei" mitteilten.

Polizei schnappt zwei Männer

Die Beamten überwältigten kurz darauf einen 48-jährigen Bremer im Garten eines der Häuser, als er unter anderem mit diversen Uhren und Bargeld aus diesem fliehen wollte. Sein vermeintlicher Komplize, ein 38-jähriger Bremer, wurde im Rahmen der Fahndung ebenfalls in Tatortnähe gestellt und vorläufig festgenommen.

Sprecherin lobt die Zeugen

"Dieser rasche Fahndungserfolg ist den zeitnahen Hinweisen aus der Bevölkerung zu verdanken", lobte eine Sprecherin der Polizei.

Haftbefehl gegen einen der Tatverdächtigen

Am Dienstag erwirkte die Staatsanwaltschaft Stade gegen den 48-jährigen, polizeibekannten Tatverdächtigen beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl. Er wurde in eine niedersächsische Justizvollzugsanstalt überstellt. Der jüngere Beschuldigte wurde nach den polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1393 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger